WEINGARTEN — Am Samstag­abend kurz nach 22:00 Uhr kam es in einem Super­markt in der Karlstra­ße zu einem Vorfall, bei dem eine 58-jähri­ge Kundin vom Kassie­rer auf ihren fehlen­den Mund-Nasen-Schutz angespro­chen wurde. Es entwi­ckel­te sich ein Streit, in dessen Verlauf die Kundin einen Teil ihrer Ware zerstör­te und mit dem Rest den Laden ohne zu bezah­len verlas­sen wollte.

Als ein Mitar­bei­ter die Frau darauf ansprach, trat sie diesem gegen das Schien­bein und versuch­te zu flüch­ten. Mit einem weite­ren Zeugen entwi­ckel­te sich dann auf der Straße ein Geran­gel. Die hinzu­ge­ru­fe­ne Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung des Polizei­re­viers Weingar­ten nahm die Dame vorüber­ge­hend in Gewahr­sam. Die einge­setz­ten Beamten wurden dabei noch von der Frau belei­digt.

Das Polizei­re­vier Weingar­ten ermit­telt nun u. a. wegen des Verdachts des räube­ri­schen Diebstahls und Belei­di­gung.