Hard

HARD

Marktgemeinde mit Balance zwischen Tradition und Fortschritt

Blick vom Pfänder auf Bregenz ++ View from the Pfänder down to Bregenz. Image by: AdobeStock

Nur wenige Autominuten von der Schweizer Grenze entfernt liegt die österreichische Marktgemeinde Hard direkt am Bodensee. Geschützte Erholungslandschaften umgeben den Ort, der zu den wenigen zählt, die ein unverbautes, naturnahes Seeufer vorweisen können. Bislang ist es der Gemeinde mit rund 13600 Einwohnern perfekt gelungen, die Balance zwischen Tradition und Fortschritt zu halten und gleichzeitig für Naturerhaltung bei dynamischer Wirtschaftsförderung zu sorgen. Die Marktgemeinde ist nach der Vorarlberger Landeshauptstadt die zweitgrößte Gemeinde im Bezirk Bregenz.

Textildruckmuseum

Sehenswert in Hard am Bodensee sind unter anderem das Textildruckmuseum Mittelweiherburg und das moderne Rathaus.

Für Freunde der Freikörperkultur

Und dann ist da noch eine Besonderheit: Hard hat das größte vollständig eingezäunte FKK-Gelände am Bodensee. Auf 40000 Quadratmetern mit einer Liegewiese von 20000 Quadratmetern kommen Freunde der Freikörper-Badekultur voll auf ihre Kosten.

Im Hafen von Hard in Vorarlberg liegt der Schaufelraddampfer Hohentwiel, das älteste fahrfähige Passagierschiff am Bodensee.

 Autorin: Frauke Vangierdegom 

Wer Hard besucht, der sollte unbedingt auch einen Blick in das Textildruckmuseum Mittelweiherburg werfen. Es befindet sich seit 1997 in dem um 1570 erbauten Wasserschlösschen Mittelweiherburg im Quellgebiet des Harder Dorfbachs. Das Schlösschen gilt seit 1794 als die Wiege der Textilindustrie.

Hard gehört zum Erholungsbereich „Fünf Gemeinden – ein Fluss“. Das Gebiet an der Bregenzerach zu der neben Hard auch die Gemeinden Kennelbach, Lauterach, Bregenz und Wolfurt gehören, weist neben Grill- und Badeplätzen auch Spazierwege, eine Joggingstrecke und vieles mehr auf. Über 40 Freizeit- und Erholungsangebote weist die 2018 neu aufgelegte  Infokarte des Gebiets auf. 

Marktgemeinde Hard

Marktstraße 18

6971 Hard, Österreich

Tel: 00435574/6970

HARD

Market community with a balance between tradition and progress

Only a few minutes by car from the Swiss border, the Austrian market town of Hard is located directly on Lake Constance. Protected recreational landscapes surround the village, which is one of the few that can boast an unspoilt, near-natural lakeshore. So far, the municipality with its approximately 13600 inhabitants has succeeded entirely in maintaining a balance between tradition and progress, while at the same time ensuring the preservation of nature with dynamic economic development. The market town is the second-largest community in the district of Bregenz after the capital of Vorarlberg.

Textile Printing Museum

Worth seeing in Hard on Lake Constance is, among other things, the textile printing museum Mittelweiherburg and the modern town hall.

For friends of nudism

And then there is a unique feature: Hard has the largest completely fenced nudist area on Lake Constance. On 40000 square meters with a lawn of 20000 square meters, friends of the free body bathing culture get their money’s worth.

In the harbour of Hard in Vorarlberg lies the paddlewheel steamer Hohentwiel, the oldest navigable passenger ship on Lake Constance.

 Author: Frauke Vangierdegom
Translation: Brigitta Ernst  

If you visit Hard, you should also take a look at the Mittelweiherburg Textile Printing Museum. Since 1997 it has been located in the Mittelweiherburg moated castle, built around 1570 in the source area of the Harder Dorfbach stream. Since 1794 the castle is considered the cradle of the textile industry.

Hard belongs to the recreational area “Five Communities – One River”. The area on the Bregenzerach, which includes Hard and the communities of Kennelbach, Lauterach, Bregenz and Wolfurt, has barbecue and bathing areas, walking paths, a jogging track and much more. The new 2018 information map of the area shows more than 40 leisure and recreation facilities. 

Market town of Hard

Marktstraße 18

6971 Hard, Austria

Phone: 00435574/6970