Steisslingen

STEISSLINGEN

Das Auge des Hegau

Blick vom Pfänder auf Bregenz ++ View from the Pfänder down to Bregenz. Image by: AdobeStock

In unmittelbarer Nähe zu den Hegau-Vulkanen liegt die Gemeinde Steißlingen mit ihrem Ortsteil Wiechs. Während Wiechs „nur“ rund 140 Einwohner zählt leben auf der etwa 2452 Hektar großen Gemarkungsfläche Steißlingen etwa 4600 Einwohner. Steißlingen kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Aufgrund von Bodenfunden und Bodenaltertümern wird Steißlingen zu den „Altsiedelorten der Allemannen im Zentralhegau“ gezählt. Bereits ab der Urnenfelderzeit, also der späten Bronzezeit zwischen 1300 und 800 v. Chr. waren hier Menschen seesshaft. Von Eschenz-Steinkommend führte eine im 3. Jahrhundert n.Chr. erbaute Römerstraße nach Orsingen. Teile davon sind bis heute in den Gewannen Schachenwies und Krautgarten noch erkennbar.

Herrentorkel heute eine Begegnungsstätte

Mitten in Steißlingen steht ein imposanter Gebäudekomplex: der Steißlinger Herrentorkel, in dem sich Weinpressen befanden. Heute ist die mächtige Vierflügelanlage moderne Begegnungsstätte für die Steißlinger. Ebenfalls mitten im Dorf steht die Pfarrkirche St. Remigius, die aus dem Hochmittelalter stammt und zu Ehren des heiligen Bischofs Remigius  erbaut wurde. Heute gehört die Kirche zu den meistfotografierten Steißlinger Objekten.

Am See mit eigenem See

Wer die Natur in all ihren Facetten genießen möchte, hat dazu Gelegenheit am rund 11,19 Hektar großen Steißlinger See.

 An seiner breitesten Stelle misst der beliebte Badesee 255 Meter, an seiner längsten 600 Meter. Weil Steißlingen genau in der Mitte des (historischen) Hegaus gelegen ist, wird der Steißlinger See auch gerne als „das Auge des Hegaus“ bezeichnet.

 Autorin: Frauke Vangierdegom 

Besonders Golfer sollten es nicht versäumen die Golfanlage Schloss Wiechs zu besuchen. Hier hat der Golfplatzarchitekt Dave Thomas mit dem Bau einer Golfanlage besonderer Güteklasse ein Stück Schottland in den Hegau gebracht.

Steißlingen bietet sich an als Ausgangspunkt für zahlreiche Tagesausflüge. So etwa zur rund zwei Wanderstunden nordöstlich gelegenen Aachquelle. Sie gilt als die größte Quelle Deutschlands und befindet sich am Ortsende von Aach im Hegau. Nur 14 Kilometer weit sucht sie sich von hier den Weg durch die Hegauniederungen bis zum Bodensee.

Gemeinde Steißlingen

Schulstraße 19

78256 Steißlingen

Tel: 00497738/92930

www.steisslingen.de

STEISSLINGEN

The eye of Hegau

Near the Hegau volcanoes lies the community of Steißlingen with its district Wiechs. While Wiechs has “only” about 140 inhabitants, the 2452 hectare large district of Steißlingen has about 4600 inhabitants. Steißlingen can look back on a long history. Steißlingen is counted among the “old settlements of the Alemanni in the Central Hegau because of its ancient soil they found”. Already from the Urnfield Period, i.e. the late Bronze Age between 1300 and 800 BC, people settled here. A Roman road built in the 3rd century AD led from Eschenz-Steinkommend to Orsingen. Parts of it are still visible today in the Schachenwies and Krautgarten areas.

The Herrentorkel is a meeting place today

In the middle of Steißlingen, there is an impressive building complex: the Steißlinger Herrenorkel, which housed wine presses. Today the mighty four-wing complex is a modern meeting place for the people of Steißlingen. Also in the middle of the village is the parish church of St. Remigius, which dates from the High Middle Ages. It is built in honour of the holy bishop Remigius. Today the church is one of the most photographed objects in Steisslingen.

At the Lake with another lake

Who want to enjoy nature in all its facets, has the opportunity in the approximately 11.19-hectare Steißlinger See. At its widest point, the favourite bathing lake measures 255 metres, at its longest 600 metres. Steisslingen is situated precisely in the middle of (historical) Hegau, so its part from the lake is often named as “the eye of the Hegau”.

 Author: Frauke Vangierdegom
Translation: Brigitta Ernst  

Golfers, in particular, should not miss out on visiting the Schloss Wiechs golf course. Here, golf course architect Dave Thomas has brought a piece of Scotland to the Hegau region by building a golf course of outstanding quality.

Steißlingen is the ideal starting point for numerous day trips. For example, to the Aachquelle, which is about two hours’ walk to the north-east. It is considered the largest spring in Germany and is located at the end of Aach in Hegau. From here, it is only 14 kilometres away and finds its way through the Hegauniederungen to Lake Constance.

Community

Schulstraße 19

78256 Steißlingen

Tel: 00497738/92930

www.steisslingen.de